Home Hide

International Student`s Day

„Lernen ist wie Rudern gegen den Strom. Hört man damit auf, treibt man zurück“ – Laozi (ca. 400 v.Chr.)

Utrecht, 17.11.2015 – In einem kurzen Interview stellt unser Praktikant – Mustafa Cetin, 23, Dep. Sales&Marketing – seine Erfahrungen im Rahmen seines Auslandspraktikums bei Stellar dar.

Mustafa! Kannst du Dich bitte kurz vorstellen und auf Deine derzeitige Tätigkeit eingehen?

Na klar! Ich bin Student im Fachbereich Außenwirtschaft/Internationales Management an der Hochschule für angewandte Wissenschaften in Hamburg. Im Rahmen meines Studiums ist ein Pflichtpraktikum vorgesehen, welches uns Studenten dabei helfen soll, einen praktischen Einblick in die Berufswelt zu erhalten. Während der Suche nach einer passenden Praktikumsposition bin ich auf Stellar Datenrettung gestoßen und bin nun schon seit ca. 3 Monaten im Bereich Sales & Marketing in der Zentrale in Utrecht tätig.

Vielen Dank für die kurze Vorstellung. Du hast mir von einem Deiner Lieblings-Zitate erzählt. Kannst du es bitte an dieser Stelle noch einmal kurz aufführen?

Ja, es ist ein sehr interessantes, altes Zitat von einem chinesischen Philosophen namens Laozi. Dieses Zitat ist für mich sehr wichtig und spielt auch in der Art und Weise wie ich mein Leben gestalte eine große Rolle. Es lautet wie folgt: „Lernen ist wie Rudern gegen den Strom. Hört man damit auf, treibt man zurück.“ Rudern kann ich schon lange, mit dem Lernen hatte ich aber schon immer meine Probleme (lacht).

Mustafa (Foto 1) klein

Welche Bedeutung hat Bildung für Dich und was erhoffst du dir von dem Praktikum bei Stellar?

Meine oberste Priorität im Rahmen dieses Pflicht-Auslandspraktikums ist es, so viel wie möglich zu lernen. Im Studium werden uns immer wieder verschiedene Theorien und Konzepte dargestellt. Dieses Wissen ist jedoch von sehr wenig Nutzen, wenn es nicht durch weiteres Wissen ergänzt wird, welches der Mensch ausschließlich durch Anwendung und Übung erlangen kann.

Ich lerne derzeit so viel Neues und kann theoretisches Wissen von der Uni, direkt auf praktische Fallbeispiele anwenden. Beispielsweise haben wir im letzten Semester häufig von Kundenbedürfnissen und der Wichtigkeit von Kundenzufriedenheit gesprochen. Vor kurzem durfte ich eine Kundenumfrage mit unseren zahlreichen Partnern durchführen. Die Ergebnisse waren sehr informativ. Zu sehen, dass solche Projekte etwas im Unternehmen bewegen, macht mich darüber hinaus natürlich sehr stolz! Eine weitere Aufgabe war es beispielsweise eine umfassende Performance-Analyse für den deutschen Markt zu erstellen. Dieses Projekt war extrem interessant und hat mein Wissen über wirtschaftliche Zusammenhänge deutlich ausgebaut.

Es ist also ein kontinuierlicher Lernprozess nachdem der Mensch streben sollte.

Genau! Es ist außerdem sehr interessant, dass unser Labor ebenfalls nach dieser Art von Grundsätzen arbeitet. Ich stelle immer wieder fest wie gut unsere Datenrettungs-Ingenieure sind. Vor einigen Tagen habe ich mich mit der Labor-Leitung unterhalten und musste feststellen, dass Datenrettung auch einen sehr großen Lerneffekt mit sich bringt. Unsere hauseigene Research & Development-Abteilung arbeitet ununterbrochen daran, dass Stellar das innovativste Unternehmen in der Branche bleibt. Kein Fall wird ohne weiteres aufgegeben und jede erfolgreiche Datenrettung ist eine Erfahrung mehr. Genau solche Grundzüge machen meiner Meinung nach den entscheidenden Unterschied.

Pressekontakt:
Presseteam Stellar Datenrettung, Tel. +49 (30) 20188565, press@stellardatenrettung.de

Reinraum Labor Video
Wir sind hier, um Ihnen zu helfen!